Laudatio des Vizepräsidenten Thomas Jäger zur Verleihung des Goldenen Wasenaff 1998 für die Gute Tat 1997

Zum 17. Mal verleiht der Wasener-Carneval-Club heute den Goldenen Wasenaff“ an eine Privatperson, einen Verein oder eine Institution Ettlingens, die sich im Jahr zuvor, also 1997 in besonderer Weise um unseren Verein oder um unsere Heimatstadt Ettlingen verdient gemacht hat.Nachdem in unserem Verein größere personelle Veränderungen bereits vollzogen werden mußten und noch bevorstehen, habe ich heute die Ehre und freue mich sehr darüber erstmals die Laudatio auf unseren diesjährigen Preisträger zu halten.Wie in fast allen Jahren zuvor hat sich der Elferrat auch in diesem Jahr einstimmig und ohne Diskussionen entschieden, wem diese bereits traditionelle Auszeichnung unseres Vereins zuerkannt wird.
Der Vorschlag für unseren Preisträger kommt von unserem Gesundheitsminister im Elferrat, Dr. Kazimir Laurinec. Daran läßt sich leicht erkennen, daß es etwas mit Medizin, zumindest im weitesten Sinne zu tun haben muß.
Lassen sie mich etwas zur Vorgeschichte erzählen. Unser Wasener-Carneval-Club ist stolz darauf seit nunmehr sieben Jahren Qualifikationsturniere im Gardetanz für den Bund Deutscher Karneval auszurichten. Am alljährlichen Zuschlag zur Ausrichtung eines solchen Turnieres mit über 1000 Aktiven ist auch zu erkennen, daß einerseits die Garden des WCC zur Spitze des Deutschen Gardetanzsports gehören und andererseits auch die Organisation einer solchen Großveranstaltung bisher immer reibungslos klappte. Zu einer reibungslosen Durchführung gehören natürlich auch viele freiwillige und ehrenamtliche Helfer aus allen Bereichen. Sicherlich können Sie sich vorstellen, daß bei den anstrengenden Tänzen und bei der Anspannung im Wettkampf immer wieder Verletzungen auftreten, die sofort behandelt werden müssen. Bei solchen Vorfällen können wir uns immer 100 prozentig auf die ehrenamtlichen Helfer der Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Ettlingen verlassen. Diesen Helfern, die ihren aufopferungsvollen Dienst ehrenamtlich und freiwillig versehen, gehört unser diesjähriger „Goldener Wasenaff“ für die Gute Tat des Jahres 1997. Die Bereitschaft leistet aktive Rotkreuzarbeit bei verschiedenen Veranstaltungen. Für alle Aktiven ist das Rote Kreuz Hobby. Sie alle bilden sich freiwillig alle 14 Tage an Ausbildungsabenden weiter und leisteten allein in 1996 über siebzig Stunden freiwillige soziale Arbeit, natürlich ehrenamtlich.
Bei unserer Auswahl hatten wir unwissentlich auch noch Glück, da das Rote Kreuz Ettlingen in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiert. Auch deshalb freuen wir uns, daß wir heute die Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Ettlingen mit dem „Goldenen Wasenaff für die Gute Tat des Jahres 1997“ auszeichnen können. Der Preis ist mit einem Betrag von DM 500,- dotiert, der der Jugendarbeit des Roten Kreuzes Ettlingen zufließen wird