Laudatio des Vizepräsidenten Bernd Eyberger zur Verleihung des Goldenen Wasenaff 1997 für die Gute Tat 1996

Zum 16. Mal in der Geschichte des Wasener-Carneval-Clubs verleihen wir heute den Goldenen Wasenaff“. Wie in den Jahren zuvor geht diese Auszeichnung an eine Institution oder eine Privatperson, die sich im Jahr zuvor, also in 1996, besonders hervorgetan hat.Wie fast immer wurde der diesjährige Preisträger, wieder ohne größere Diskussionen, einstimmig vom Elferrat für würdig befunden, diese inzwischen schon traditionelle Auszeichnung unseres Vereins entgegen zu nehmen. Unser diesjähriger Preisträger ist bereits 78 Jahre alt. Wie in jedem Jahr führte ich auch dieses Mal mit ihm ein Vorgespräch. Ich nahm mir vor, diese Unterredung in ca. 30 Minuten zu beenden. Daraus wurde jedoch aufgrund der Vitalität und der Aufgeschlossenheit des Auszuzeichnenden nichts. Nach ca. zwei Stunden verließ ich das Ettlinger Seniorenbüro. Viele werden sicherlich jetzt wissen wer unser diesjähriger Preisträger ist. Es handelt sich um Herrn Heinz Becker, den Vorsitzenden des Ettlinger Seniorenbeirats und des Seniorenbüros.
Herr Becker leitet den Seniorenbeirat seit 1993. Das Seniorenbüro seit dem 26.6.1995. Im Seniorenbüro arbeiten viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch ihr freiwilliges Engagement vielen älteren Mitbürgern zu mehr Lebensqualität verhelfen. Herr Becker sieht die Aufgaben des Seniorenbüros darin, die Interessen der älteren Mitbürger gegenüber der Verwaltung und des Gemeinderates zu vertreten. Rund 800 Kontakte verzeichneten die Mitarbeiter des Seniorenbüros im Jahr 1996 vorwiegend mit älteren Menschen. Es entstanden außerdem im letzten Jahr 21 Interessengruppen, die im Freizeit-, Bildungs-, Kultur- und sportlichen Bereich tätig sind und ca. 450 Veranstaltungen mit 3700 Teilnehmern durchführten.Davon, daß dies so ist und daß Herr Becker der Motor des Ganzen ist, konnte ich mich bei unserem Vorgespräch selbst überzeugen. An diesem Vormittag kamen ca. 15 ältere Damen und Herren zum Englischkurs, sowie mehrere ältere Menschen um sich Informationen und Ratschläge zu holen. Alle, die nicht aktiv im Kreis der Senioren mitmachen, hat Herr Becker auf eine Mitarbeit angesprochen und hatte bei einer Dame aus Waldbronn auch Erfolg, die ihr fachliches Wissen in der Behindertenarbeit in diesem Jahr im Seniorenbüro einbringen will. Unser Preisträger, Herr Becker, sprüht vor Ideen und denkt noch lange nicht daran, sich zur Ruhe zu setzen. Er hat vielmehr weitere große Pläne. So möchte er unter anderem eine Zusammenarbeit des Jugendbeirates mit dem Seniorenbeirat herbeiführen. Das in vielen Berufsjahren von den älteren Menschen gesammelte Wissen und die Erfahrung müssen in unserer Gesellschaft weitergegeben werden, sagte Herr Becker und handelt selbst danach. Wir überreichen den „Goldenen Wasenaff“ 1997 für die „Gute Tat“ des Jahres 1996 an Herrn Heinz Becker. Die Auszeichnung ist mit einem Betrag von DM 500,- dotiert, der dem Seniorenbüro zufließt
.