Laudatio des Vizepräsidenten Thomas Jäger zur Verleihung des ”Goldenen Wasenaff” 2005 für die Gute Tat 2004

       Verleihung des "Goldenen Wasenaff 2003" im Rohrersaal, Schloß Ettlingen

Verehrte Gäste, im Rahmen unserer Ordensmatinee verleihen wir heute morgen wie schon angekündigt den „Goldenen Wasenaff“. Die traditionelle Auszeichnung wird in diesem Jahr zum 24. Male verliehen.
Die entgültige Entscheidung für den Preisträger oder die Preisträgerin war wie in den vergangenen Jahren nicht einfach. Denn auch im Jahr 2004 gab es viele Vereine sowie Bürgerinnen und Bürger die die Voraussetzungen allesamt sicherlich erfüllten.
Entschieden haben wir uns dann Mitte November für eine Frau aus Ettlingen als Preisträgerin.
Der Zufall wollte es sogar, dass unsere Preisträgerin in den Jahren 1957 bis 1963 bei der GroKaGe Karlsruhe in der Fächergarde tanzte.
In unserer Tageszeitung Badische Neueste Nachrichten wurde sie beschrieben mit dem Titel: „Ein halbes Jahrhundert für die Kirchengemeinde gearbeitet“
Begrüßen sie liebe Gäste, mit einem herzlichen Applaus, Frau Gisela Krittian, die wir nun zu uns nach vorne bitten.
Die Verleihung der Münstermedaille des Erzbistums Freiburg aufgrund 50 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit in der Katholischen Kirche wollen wir durch die Verleihung des „Goldenen Wasenaff“ entsprechend würdigen und ihnen unsere Anerkennung aussprechen.
Beispielhaft hat Frau Gisela Krittian das Zusammenwirken von ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorgelebt. Schon 50 Jahre bekleidet sie verschiedene Ehrenämter auf unterschiedlichen Ebenen:
Durch katholische Erziehung schon im Kindergarten und geprägt durch damals vorbildlich geleitete Frohschargruppen übernahm sie im zarten Alter von 15 Jahren erstmals selbst Verantwortung und wurde 1955 schließlich selbst Leiterin einer Frohschargruppe in St. Elisabeth in Karlsruhe, wo sie seinerzeit wohnte.
Von 1961 bis 1971 war sie dort auch Pfarrjugendleiterin, Mitglied im Pfarrgemeinderat und hat eigenständig den Kindertreff in St. Elisabeth aufgebaut.
Im Jahr 1976 erfolgte der Umzug nach Ettlingen. Zu dieser Zeit war sie noch im Dekanatsrat Karlsruhe und blieb dort Mitglied bis 1990.
In der Pfarrei Herz Jesu in Ettlingen übernahm sie erstmals 1978 die Begleitung einer Firmgruppe. Von 1988 bis 2004 ( 16 Jahre lang ! ) leitete sie den Erstkommunionkurs in Herz-Jesu. 1990 wurde sie in den Pfarrgemeinderat der Pfarrei Herz Jesu gewählt. Sie ist seitdem ununterbrochen Mitglied des Pfarrgemeinderates, dessen Stellvertretende Vorsitzende und Mitglied im Dekanatsrat Ettlingen.
Zudem leitet sie einen Gebetskreis, der sich monatlich trifft, die Schriftlesungen des darauf folgenden Sonntags meditiert und ins Gespräch bringt.
Am Erntedankfest, dem 03. Oktober, wurde Frau Gisela Krittian aufgrund 50 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in der Katholischen Kirche von Erzbischof Dr. Robert Zollitsch die Münstermedaille der Erzdiözese Freiburg verliehen.
Sehr geehrte Frau Krittian: „Für 50 Jahre ehrenamtlichen Engagement und selbstlosen Einsatz in der Kirchengemeinde dürfen wir Sie heute mit dem „Goldenen Wasenaff“ für das Jahr 2004 auszeichnen“.
Die Auszeichnung ist mit 333 € dotiert. Frau Gisela Kritian wird den Betrag dem Antoniusheim Karlsruhe zukommen lassen. Dort werden u.a. Kinder und alleinstehende Frauen betreut.
Herzlichen Glückwunsch !